Amselnest

…Fink und Star, und die ganze Vogelschar, wer kennt das Kinderlied?

Wir haben im Garten hohen Besuch. Ein Amselpärchen hat sich im Gemüsezuchthaus ein Nest gebaut und zieht dort ihre Jungen groß. Ein sehr schöner Anblick, da sehr offen. Im Gartenhaus sind 4 Nistplätze mit Blaumeisen und Finken besetzt. Dort können wir aber keine Bilder machen.

oberstes Brett eines Regals.

Alleine der Aufbau des Nestes ist sehenswert. Sie finden auch viel Baumaterial und Futter in der nächsten Umgegend. Seit letztem Jahr habe ich eine Wassertränke aufgestellt, die wird ebenfalls sehr gut angenommen.

Die Mutter ist gerade auf Futtersuche.

Das Gelege hatten wir etwas verpasst. Wir werden aber jetzt am Ball bleiben und Euch das heranwachsen der Amseln weiter dokumentieren.

Amselkinder 24.04.2021
Sie spüren unsere Anwesenheit und verlangen sogar von uns Futter ab.

Es waren 4 Eier im Nest und alle sind geschlüpft. Die paar Wochen bis zum Auszug können wir den Platz meiden, um den Amseln Zeit und Ruhe zu gönnen, damit sie wachsen können.

Amselkinder 24.04.2021
Der Flaum wird schon langsam dunkel.
unsere Gäste wachsen und gedeihen.

Man sieht jeden Tag eine Veränderung bei den “jungen Amseln”. Ich hätte nicht gedacht, das so etwas so viel Spaß machen würde; 25.04.2021.

27.04.2021
So langsam aber sicher!

Das Federkleid bildet sich immer intensiver aus. Ich bin zwar kein Profi beim auseinanderhalten der Geschlechtsmerkmale, eines ist sicher; Die Weibchen werden eher gefleckt braun und die Männer kommen komplett in Schwarz mit gelben Schnabel daher(Aufnahme 27.04.2021 ca. 14:30 Uhr).

Heute, den 28.04. beinahe um die gleiche Zeit wieder ein Bildchen von unseren “Untermietern” geschossen:

28.04.2021
Sie wachsen und gedeihen!

So langsam, aber sicher wird das Nest etwas zu klein. Apps; das sind ja sogar 5 im Nest!

Heute am 29.04. war, dem Wetter entsprechend, etwas Stille angesagt. Durch den kurzen Regenschauer finden die “Elterntiere” mehr Futter für die Schreihälse; obwohl, man hört sie gar nicht. Da ist bei Blaumeise und Spatz mehr Remi Demmi.

29.04.2021
etwas mehr Ruhe angesagt!

Sogar die Augen sind offen und schauen mich an, was ich denn da schon wieder anstelle. Schön zu sehen, wie sie, fast täglich erwachsener werden.


So langsam, aber sicher, wird es im Nest unserer Amseln etwas eng. Heute habe ich sie wieder in ihrer “Ruhephase” erwischt. Man muß schon genau hinschauen und zählen.

30.04.2021
es wird eng

Lange dauert es nicht mehr und unsere Gäste verlassen erst mal ihr Nest.


Mein Fotoprofi hatte mich heute zwei mal zum “richtigen Fotografieren” antanzen lassen. Gut Ding braucht Weile!

Amseln 01052021
Der Hammer!

Es ist Wahnsinn, so schnell, wie die wachsen? Kein Wunder; in der ganzen Nachbarschaft sammeln die Amseln fleißig Futter. Also ist es gerechtfertigt, wenn die Gartennachbarn nachschauen kommen, wie gut es dem Nachwuchs geht.


Heute war es dann so weit; unsere Gäste haben ihr Nest verlassen. Aber wie sauber alles ist, da könnte der Eine oder Andere sich eine Scheibe davon abschneiden.

Die Amseln sind Flügge!
Die Amseln sind Flügge!

Sauber und ordentlich, kein Unrat oder Fäkalien hinterlassen. Bereit für die nächste Brut.



Da merkt man doch, wer bei uns für die Photos und Filmchen zuständig ist; meine Frau. Sie hat das aufgenommen, was ich die letzten Tage alle getrieben habe.

Yoko bei der Visite
Yoko ist natürlich immer dabei.
Rundgang von Gitte!

Yoko hat mir heute bei der Entsorgung meiner “Altstoffe” geholfen. Der alte Sonnenschirm, die vermeintliche Handwasserpumpe und Unkraut zum Wertstoffhof gebracht. Bei so einem Wetter genau die richtige Arbeit.

Yoko überwacht mein Tun
Was machst Du da?

Fortsetzung folgt!

Kategorie:

Tags:

noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neueste Kommentare
Archive
Kategorien