Tränendes Herz (Blume)

Ja; Garten. Wir haben den 18. Mai und das Wetter ist mehr als fragwürdig. Waren die letzten Jahre mit kurzer Hose und Oberkörper frei angesagt, müssen wir dieses Jahr wohl die Winterbekleidung noch etwas nutzen. Der einzige Vorteil ist der ab und zu einsetzende, leichte Regen. So bekommt die Natur das, was sie in den letzten Monaten zu wenig bekommen hat, zurück. Die Tomaten sind gepflanzt und können nun wachsen und gedeihen. Auch die Erdbeeren blühen sehr stark; da werden wir doch ein paar Erdbeeren ab bekommen, wenn die “Nacktschnecken” nicht schneller sind. Ja; des einen Freud, des anderen Leid. Meinen Tabak musste ich wieder aus dem Gartenhaus mitnehmen. Ist wohl etwas frisch im Garten, um Zigaretten zu stopfen.

Bohnen habe ich nun auch versteckt und Rankstangen aufgestellt. Unkraut; des Gärtners liebste Beschäftigung, entfernt. Da muss man dran bleiben, sonst wird der Garten eine Wüstenei. Zugegeben; nicht alles, was entfernt wird, ist Unkraut. Viele Kräuter hätten womöglich eine bessere Existenzberechtigung, wie “Blaue Fuchsie” oder “Löwenmäulchen”. Sieht aber schöner aus und die Insekten wollen auch etwas zum Leben haben. Ich benutze keinen zusätzlichen Dünger, weil ich mit meiner Yoko (Hundedame) im Garten bin und ab und an auch kleinere Kinder zu Besuch kommen. Ich überlasse die “chemische Keule” lieber den Landwirten. Ich muss keinen Profit aus meinem Garten erwirtschaften.

Besuch aus “Nachbars Garten waren auch da; was will man mehr. Ein kleiner Plausch bei Kaffee, Tee oder Bier ist schließlich wertvoll und immer interessant. So erfahre ich auch wieder das “Neueste” aus unserer Region und es wird auch nie langweilig. Ein wichtiger Grund eines Gartens ist ja auch das Pflegen der sozialen Kontakte, ohne Internet(aber mit Radio, der muss immer gurgeln).

Ach ja, mein Filmemacher war ja auch vor Kurzem da. Stelle Euch gerne den Rundgang zur Verfügung.

Rundgang im Garten

Harren wir der Dinge, die da kommen!

Der Pfingstmontag war eine Ausnahme, schönes Wetter. So konnten wir mit unserem Besuch auch mal eine Runde im Garten und im Ort drehen. Essen und trinken ist auch kein Dauerzustand, ein ausgiebiger Spaziergang also mal unabdingbar. Aber das Wetter! Zum Glück sind ein paar Regenschauer dabei gewesen.

zurück zum Start

zur Blogübersicht

Kategorie:

Tags:

noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neueste Kommentare
Archive
Kategorien