Realistisch gesehen..

Yoko

…haben wir 12 gute Jahre zusammen, wenn es sehr gut läuft und nichts schief geht. Darum akzeptiere ich es, daß sie auf dem Sofa oder im Bett liegt. Ich lasse sie gewähren. Warum?

Das ist „Leben“ und so lange sie sich an Grundregeln hält, lasse ich sie einfach Hund sein!

Ich brauche keinen perfekten Hund. Ich brauche einen Hund, der in meine Seele blickt und mich erdet.

Ich brauche keinen Charakterhund und keine Maschine!

Ich lasse sie Hund sein und ich glaube, sie ist ein verdammt gesegneter Hund- glücklich und zufrieden!

Wenn sie in 100 Jahren über die Brücke geht, geht meine engster Vertraute, ein Teil meines Herzens und ein Teil meines Lebens.

Dann wird der Platz auf dem Sofa leer sein.

Also danke ich Gott für jeden Tag, an dem sie das Sofa und Bett voll sabbert, die Küche unter Wasser setzt, wenn sie säuft und die Wohnung voll haart.

Yoko grinst mich an
und wer glaubt, dieser Beitrag stimme nicht…

und wer glaubt, dieser Beitrag stimme nicht…

Ich kann Euch immer und jederzeit vom Gegenteil überzeugen!

zurück zum Anfang

zur Blogübersicht

Kategorie:

Tags:

noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Archive
Kategorien